Unechtes Factoring und Echtes Factoring

Wie unterscheiden sich echtes und unechtes Factoring?

Wenn Sie über den Verkauf von Forderungen nachdenken, sollten Sie sich zunächst über die verschiedenen Arten des Factorings im Klaren sein, die zur Verfügung stehen.

Beim echten Factoring verkauft das Unternehmen die Forderung in voller Höhe an den Factoring-Anbieter. Ist der Kunde nicht in der Lage oder nicht willens, den Saldo der Rechnung zu bezahlen, trägt der Factoring-Anbieter das Risiko dafür.

Beim unechten Factoring erhält das Unternehmen jedoch Geld für die Übertragung der Forderung. Das Unternehmen bleibt allerdings für den Fall haftbar, dass die Zahlung durch den Kunden nicht erfolgt.

Beim echten Factoring werden die Forderungen aus der Bilanz eines Unternehmens entfernt. Dies ist ein Vorteil, da dadurch die Bilanzsumme verringert wird, was wiederum die Kreditwürdigkeit des Unternehmens verbessert.

Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin

Schlüsselfragen, die bei der Wahl von echtem oder unechtem Factoring zu berücksichtigen sind

  • Risiko: Beim unechten Factoring bleibt das Delkredererisiko bei Ihnen. Das bedeutet: kein Ausfallschutz und keine Haftung des Factors, wenn die Forderungen nicht beglichen werden.
  • Bilanzeffekte: Beim echten Factoring entsteht eine Verkürzung der Bilanz, was zu einer Verbesserung der Eigenkapitalquote führt.
  • Liquidität: Unechtes Factoring kann einen plötzlichen nachteiligen Effekt in Ihrer Liquiditätsplanung verursachen. Der Factor zahlt Ihnen zwar für die übernommenen Forderungen eine Bevorschussung,  zieht diesen aber in der Regel ab Erreichen gewisser Überfälligkeitstage wieder ein (oft mittels Abbuchungsauftrag). Insbesondere wenn dann wichtige Zahlungen anstehen (Lieferanten, Umsatzsteuer, Gehälter…), kann dies von Nachteil sein.
  • Kosten: Unechtes Factoring bietet einen geringeren Leistungsumfang, ist also in der Regel mit geringeren Kosten verbunden. Jedoch trägt der Factor ein höheres Risiko, falls die Abbuchungen bei Überfälligkeit nicht getätigt werden kann, was den Preiseffekt wieder etwas relativiert.
  • Dienstleistung: Bei beiden Arten des Factoring können Sie von einer buchhalterischen Entlastung profitieren, da der Factor die Debitorenverwaltung übernehmen kann.


Unechtes Factoring und Echtes Factoring

Echtes Factoring - echte Finanzierungslösung

Echtes Factoring bietet Ihnen stets kontinuierliche Liquidität, 100%igen Ausfallschutz und maximale Kontrolle. Der Leistungsumfang kann auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten werden. Ob Full Service oder Inhouse-Factoring, offen oder still, im Inland oder als Exportfactoring - wir von Bibby Financial Services geben Ihnen volle Flexibilität beim Forderungsankauf.

Da viele Kunden bereits negative Erfahrungen mit unechtem Factoring gemacht haben, und auch wir dieses Verfahren aufgrund des plötzlichen Eingriffs in die Liquidität nicht empfehlen können, konzentrieren wir uns ausschließlich auf echtes Factoring in den oben genannten verschiedenen Spielformen.


Unechtes Factoring und Echtes Factoring

Wir helfen Ihnen bei der Auswahl der richtigen Finanzierungslösung

Bibby Financial Services unterstützt als führender internationaler Factoring-Anbieter seit über 30 Jahren kleine und mittelständische Unternehmen mit insgesamt über 13 Milliarden Euro pro Jahr - und das mit einer ausgezeichneten Kundenzufriedenheit.

Im Jahr 2020 sind wir von unseren Kunden und Partnern zum zweiten Mal in Folge als „Bester Factoring-Anbieter“ beim BankingCheck & eKomi Award 2020 gewählt worden.

Unser Ziel ist es, die Anliegen unserer Kunden persönlich und individuell mit modernen und innovativen Finanzierungslösungen zu unterstützen. Unsere erfahrenen Berater stehen Ihnen deutschlandweit und jederzeit zur Verfügung, um mit Ihnen gemeinsam eine schnelle und effektive Lösung zu erarbeiten.

Kontakt

Sie erreichen unser Team gebührenfrei unter 0211 520653-60

oder