Exportfactoring: Finanzierungsalternative für den Mittelstand

Nach den durch die Wirtschaftskrise ausgelösten Turbulenzen im internationalen Handel steht die strategische Ausrichtung auf eine erfolgreiche und nachhaltige unternehmerische Zukunft wieder ganz oben auf der Agenda der exportierenden deutschen Mittelständler. Die Finanzierungsalternative Exportfactoring kann hier einen entscheidenden Beitrag leisten, die Chancen im Export optimal zu nutzen und die Risiken und Herausforderungen zu minimieren.

Einmal mehr erweist sich derzeit der deutsche Export industrieübergreifend als Wachstumsmotor und bildet nach wie vor das stabile Rückgrat der gesamtdeutschen Wirtschaft. Allerdings hat die Krise auch im exportierenden Mittelstand Spuren hinterlassen und der erschwerte Zugang zu liquiden Mitteln aufgrund der restriktiven Haltung der Banken bei der Kreditvergabe droht, internationale Wachstumsstrategien der Unternehmer auszubremsen.

Eine Neuausrichtung der Unternehmensfinanzierung spielt demnach eine zentrale Rolle bei der Absicherung des unternehmerischen Erfolges. Mit Exportfactoring bietet Bibby Financial Services eine Finanzierungsalternative, die optimal auf die Bedürfnisse des exportorientierten Mittelstandes abgestimmt ist. Exportfactoring funktioniert nach demselben Prinzip wie das inländische Factoring, verschafft den Unternehmen also direkt Liquidität aus dem laufenden Geschäft. Der Unterschied: Bibby Financial Services koordiniert das Forderungsmanagement im zu beliefernden Ausland. Hierbei gewährleisten 43 eigenständige Niederlassungen weltweit, eine spezialisierte Unternehmenseinheit mit Services in über 90 Ländern und der Zugriff auf das Netzwerk der International Factors Group einen professionellen Ablauf.

Mehr Liquidität und Entlastung

Neben dem umsatzkongruenten Liquiditätszufluss bietet Exportfactoring einen entscheidenden Vorteil: Die Unternehmer sind gegen Zahlungsausfall abgesichert und entlasten sich durch die Übergabe des Forderungsmanagements an einen Profi vor Ort von den Schwierigkeiten, die sich aufgrund unterschiedlicher Sprachen, Rechtssysteme, Währungen etc. im internationalen Handel ergeben. Exportfactoring erfüllt also die Anforderungen, die der deutsche Mittelstand heute an eine zeitgemäße Finanzierungsform stellt: flexibel, unkompliziert und schnell verfügbar, am Bedarf und nicht an der Vergangenheit orientiert, auf eine erfolgreiche Zukunft ausgerichtet, administrativ entlastend und Risiko minimierend. Als bankenunabhängiger Finanzierungspartner ermöglichen wir unseren Kunden zudem, sich aus finanziellen Abhängigkeiten zu lösen und voll und ganz auf den Geschäftserfolg zu konzentrieren.

"Exportfactoring: Finanzierungsalternative für den Mittelstand" von Jörg Freialdenhoven, erschienen in DIE NEWS, Ausgabe Juni 2010

Posted by on 17 Juni 2010.