Erfolgreiche Fortführung in der Insolvenz mit dem verlässlichen Partner Bibby Financial Services

Selten hört man in Zusammenhang mit einer Insolvenz Positives. Denn oft ist es mithilfe des Insolvenzverwalters lediglich möglich, den Schaden zu begrenzen - viele Arbeitsplätze gehen verloren. Dass es nicht immer so laufen muss, zeigen die Fälle zweier unserer Kunden, die wir auch im Insolvenzverfahren und darüber hinaus weiter erfolgreich unterstützen konnten.

Traditionsunternehmen Franz Müller und Söhne GmbH  - St. Ingbert

Die traditionsreiche Spedition Franz Müller und Söhne GmbH wurde im Jahr 1945 in St. Ingbert von Franz Müller Senior gegründet und wird, mittlerweile in dritter Generation, von Florian Müller geleitet. Spezialisiert hat sich das Familienunternehmen auf den Transport von Papierrollen und Gipskartonplatten.
Im Februar 2017 stellte der Betrieb den Insolvenzantrag. Nach wie vor verkaufte die Spedition den Großteil ihrer Forderungen an Bibby Financial Services. So blieb die Franz Müller und Söhne GmbH liquide und konnte die im Tagesgeschäft anfallenden Kosten weiterhin stemmen. Für die Betankung der LKW-Flotte, Mautgebühren, Versicherungen und Weiteres flossen fortlaufend Beträge im sechsstelligen Bereich, womit die Spedition auch im Insolvenzverfahren fortgeführt werden konnte. Am 1. Mai 2017 konnte das traditionsreiche Familienunternehmen schließlich erfolgreich an die Auffanggesellschaft F. M. Spedition GmbH verkauft werden – alle Arbeitsplätze wurden erhalten.

PSS Facility Services GmbH - Hamburg

Die Ursprungsgesellschaft, aus der sich die PSS Facility Services GmbH entwickelte, wurde im Jahr 2002 in Hamburg gegründet und bietet ihren Kunden, unter der Geschäftsführung von Herrn Burkhard Tietz, ein Gesamt-Service-Konzept mit Leistungen aus den Bereichen Sicherheit, Reinigung und Personalservice an.
Nachdem die Gesellschafter das geplante Geld für anstehende Investitionen nicht mehr zur Verfügung stellen konnten, stellte Herr Tietz am 22.02.2017 einen Insolvenzantrag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit. Mit Eröffnung des Gerichtsverfahrens am 01.05.2017 kam die Idee des Auftragskaufs auf, um das Geschäft in einem neuen Unternehmen weiterzuführen. „Ein wesentlicher Baustein des erfolgreichen Starts der neu gegründeten Hanseatic Service Group GmbH war die Fortführung der Zusammenarbeit mit Bibby Financial Services, die schon mit der PSS Facility Services GmbH sehr gut war“, so der Geschäftsführer der Hanseatic Service Group GmbH, Burkhard Tietz. „Auf dieser Basis konnten wir 45 Arbeitsplätze erhalten und einen Teil der Aufträge, nach Erwerb, erfolgreich fortführen.“


Wir von Bibby Financial Services freuen uns über die Möglichkeit der Fortführung beider Unternehmen sowie den Erhalt der Arbeitsplätze und darüber, die neu gegründeten Gesellschaften auch weiterhin mit Liquidität

Posted by on 17 August 2017.