Bibby wächst signifikant schneller als der deutsche Factoring-Markt

Die Bibby Financial Services, einer der weltweit größten bankenunabhängigen Anbieter von internationalen Factoringlösungen und damit verbundenen Dienstleistungen, konnte ihr Wachstum im deutschen Markt in der ersten Jahreshälfte 2016 weiter forcieren. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2015 stieg das angekaufte Forderungsvolumen um 43 Prozent. Damit wächst das Unternehmen weiterhin erheblich schneller als der Gesamtmarkt. Bereits im Jahr 2015 konnte Bibby Financial Services einen Zuwachs von 31 Prozent beim angekauften Forderungsvolumen generieren. Der deutsche Gesamtmarkt wuchs 2015 laut Deutschem Factoring Verband um rund 10 Prozent.

Andreas Dehlzeit, Geschäftsführer der Bibby Financial Services GmbH, kommentiert: „Wir freuen uns, dass neben dem angekauften Forderungsvolumen auch die Anzahl unserer Kunden im ersten Halbjahr 2016 um knapp 17 Prozent gestiegen ist. Und gerade im deutschen Mittelstand sehen wir noch ein erhebliches Aufwärtspotenzial im Bereich Factoring. Erst etwa 0,6 Prozent der mittelständischen Firmen nutzen Factoring als Instrument der Unternehmensfinanzierung. Diese Zielgruppe erreichen wir zunehmend mit maßgeschneiderten Angeboten. Besonders der Bereich Export-Factoring – wo lange Zahlungsziele häufig Zwischenfinanzierungen notwendig machen – ist dabei ein Wachstumstreiber. Unternehmen mittlerer Größe nutzen bevorzugt unsere Inhouse-Lösung, da dadurch unter anderem ihre Bonität mittels positiver Bilanzkennzahlen verbessert wird.“

HSBC neuer globaler Bankenpartner
Die Zusammenarbeit mit der britischen HSBC Bank als zentralen Refinanzierer von Bibby Financial Services, die am 1. Juli 2016 auf globaler Ebene gestartet ist, soll das Wachstum weiter fördern.

Andreas Dehlzeit: „Die HSBC ermöglicht uns über eine deutlich höhere Kreditlinie von 150 Mio. EUR ein noch stärkeres Wachstum auf globaler Ebene. Factoring ist besonders in Kernmärkten wie Deutschland, Großbritannien und den USA auf dem Vormarsch. Wir wollen diese positive Entwicklung weiterhin aktiv mitgestalten und unsere Wachstumsstrategie bis zum Jahr 2020 umsetzen. Die Kooperation mit der HSBC erhöht dabei unsere finanzielle Flexibilität. Damit wollen wir unsere Services weiteren kleinen und mittelständischen Unternehmen zugänglich machen.“

Posted by on 15 Juli 2016.