Wege aus der Krise: Mit Factoring finanzielle Unabhängigkeit stärken

Gerade in der Krise wird vielen deutschen Unternehmen klar, wie abhängig sie von Bankinstituten und der Zahlungsmoral ihrer eigenen Kunden sind. Kreditklemme und Liquiditätsengpässe durch Zahlungsverzug schlagen früher oder später auf die eigene Zahlungs- und Handlungsfähigkeit durch, selbst wenn die Auftragslage trotz Krise positiv sein sollte. Einen Ausweg aus diesem Teufelskreis bietet der international führende Finanzdienstleister Bibby Financial Services mit seinen auf den Mittelstand zugeschnittenen Finanzierungslösungen Factoring und Export Factoring. Als starker und bankenunabhängiger Finanzierungspartner ermöglicht Bibby Financial Services seinen Kunden, sich aus finanziellen Abhängigkeiten zu lösen und eröffnet ihnen so neue Handlungs- und Gestaltungsspielräume.

„Cash is King“ lautet eine goldene Regel in der Unternehmensführung, die die Bedeutung von Liquidität und Cash Flow für unternehmerischen Erfolg in den Vordergrund stellt. Insbesondere in dem andauernden kritischen Marktklima hat dieser Grundsatz für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) in Deutschland höchste Priorität, da dessen Befolgung entscheidend für einen erfolgreichen Weg aus der Krise ist. Jedoch ist es für die KMUs schwieriger denn je, ihre Liquidität mit traditionellen Mitteln zu sichern, zumal sich die Zahlungsmoral national und international nachweislich rapide verschlechtert. Auch wenn eine Kreditklemme in der Öffentlichkeit seitens der Banken abgestritten wird, ist sie doch für viele Unternehmen Realität: entweder stellen die Banken aufgrund der Risikobewertungen schlicht keine Kredite mehr für die Zwischenfinanzierung zur Verfügung, oder sie erhöhen die Sicherheitsanforderungen und verschlechtern die Konditionen.

„Höchste Zeit für die Unternehmer, Initiative zu ergreifen und Alternativen zur Unternehmensfinanzierung zu prüfen“, empfiehlt Jörg Freialdenhoven, Geschäftsführer der Bibby Financial Services GmbH in Düsseldorf. Der Finanzdienstleister hat sich auf kleine und mittlere Unternehmen spezialisiert und bietet mit Factoring und Export Factoring Lösungen, die den Kunden unmittelbar und schnell Liquidität zuführen und den Cash Flow sofort spürbar verbessern. Beim Factoring und Export Factoring übernimmt Bibby Financial Services das Forderungsmanagement seiner Kunden und stellt ihnen im Gegenzug bis zu 85 Prozent der offenen Forderungsbeträge innerhalb von 24 Stunden zur Verfügung. Der Rest des Betrages folgt abzüglich einer geringen Gebühr, sobald der Debitor die Forderung beglichen hat. In offenen Forderungen gebundenes Kapital wird also direkt freigesetzt und kann zur weiteren Unternehmensfinanzierung oder für anstehende Investitionen eingesetzt werden. Der Zahlungsausfallschutz befreit die Unternehmen zudem von dem Risiko, auf ihren Rechnungen sitzen zu bleiben. „Der besondere Vorteil hierbei ist nicht nur die Steigerung der Liquidität, sondern unsere Kunden sind mit unserer Unterstützung absolut unabhängig von der Zahlungsmoral ihrer Kunden. Darüber hinaus sind sie auf Kredite zum Ausgleich verzögerter oder ausbleibender Zahlungen nicht mehr angewiesen, da wir ihnen die Forderungsbeträge direkt zugänglich machen“, unterstreicht Jörg Freialdenhoven.

Aufgrund dieser Tatsache sind die Unternehmen auch in den Verhandlungen mit sowohl ihren eigenen Dienstleistern und Zulieferern, als auch mit ihren Kunden besser aufgestellt. So können sie ihren Kunden längere Zahlungsziele gewähren, ihren Zulieferern entsprechend kürzere. Als Debitor sind sie zudem in der Lage, das Skonto bei der Begleichung der an sie gestellten Forderungen auszunutzen. „All diese Faktoren bedeuten nicht nur einen Wettbewerbsvorteil in der Krise, sie schaffen auch den nötigen Gestaltungs- und Handlungsfreiraum, um sich optimal für eine Zukunft nach der Krise aufzustellen und finanzielle Abhängigkeiten in Chancen umzuwandeln“, bestätigt Freialdenhoven.

Posted by on 29 Juli 2009.