HOME 12

Offenes und stilles Factoring – was sind die Unterschiede?

Nach Art und Transparenz der Forderungsabtretung wird zwischen den Factoring-Varianten offen und still unterschieden. Beim offenen Factoring sind alle beteiligten Parteien über den Forderungsverkauf informiert. Beim stillen Factoring agiert der Factor verdeckt, der Debitor wird über die Abtretung nicht in Kenntnis gesetzt. Beide Varianten können im echten als auch im unechten Factoring abgebildet werden.

Hier erfahren Sie, welche Unterschiede sowie Vor- und Nachteile sich daraus bei den beiden Factoring-Varianten ergeben.

Offenes Factoring: transparent & sicher

Offenes Factoring (oder Notification Factoring) ist die üblichere Variante des Forderungsverkaufs. Dank großer Transparenz und Sicherheit ist sie heute als seriöse Finanzierungsform anerkannt und etabliert.

  • Nach Vertragsabschluss wird der Debitor über den Forderungsverkauf informiert (meist in einem Informationsschreiben).
  • Auf den Rechnungen erscheinen neben dem Abtretungsvermerk (Zessionstext) die Kontodaten des Factors.
  • Die Zahlung erfolgt i. d. R. direkt an den Factor.
  • Beim Full Service Factoring übernimmt der Factor Buchhaltung und Mahnwesen.
  • Offenes Factoring ist auch als Inhouse Factoring möglich.
  • Der Forderungsverkäufer profitiert beim offenen Factoring von Liquidität, Flexibilität und Zeitersparnis.

Stilles Factoring: Diskretion

Stilles Factoring (oder verdecktes Factoring) kommt dann zum Einsatz, wenn der Debitor nicht über den Forderungsverkauf informiert werden soll. Diese diskrete Variante des Factorings ist beispielsweise im öffentlichen Sektor üblich.

  • Der Debitor hat keine Kenntnis über den Forderungsverkauf und die Beteiligung des Factors.
  • Auf den Rechnungen erscheinen weiterhin die Kontodaten des Forderungsverkäufers.
  • Meist wird stilles Factoring als Inhouse Factoring umgesetzt: Rechnungs- und Mahnwesen verbleiben beim Forderungsverkäufer
  • Auch beim Full Service Factoring ist verdecktes Factoring möglich.
  • Erst bei der 3. Mahnung erlangt der Debitor Kenntnis über die Beteiligung eines Factors.
  • Stilles Factoring stellt höhere Ansprüche an den Forderungsverkäufer (Bonität, Gewinnsituation, Buchhaltung), daher ergeben sich häufig höhere Kosten.

Kontaktieren Sie uns

request a callback

Rufen Sie uns an

Sprechen Sie mit einem unserer Finanzierungsexperten.

application form

Erhalten Sie ein Angebot

Füllen Sie das Formular aus und wir lassen Ihnen ein Angebot zukommen.

contact

Schreiben Sie uns

Füllen Sie unser kurzes Anfrageformular aus und wir kontaktieren Sie, um über Ihre Finanzierungsbedürfnisse zu sprechen.